Arbeitsgruppe Fromme

Mitochondriale Regulation des Energieumsatzes

Stabiles Körpergewicht und -zusammensetzung sind direkte Konsequenz einer ausgeglichenen Balance zwischen Energieaufnahme und -umsatz. Einen besonders großen und flexiblen Anteil am Gesamtstoffwechsel zeigt das Braune Fettgewebe. Als zentrales Heizorgan von Säugetieren muss es, je nach Außentemperatur, überhaupt keine Leistung erbringen oder enorme Mengen gespeicherter Energie umsetzen. Diese Wärmebildung kann der größte Einzelposten aller energetischen Kosten eines Individuums darstellen und seine Energiebalance entsprechend massiv beeinflussen.

Entscheidende Kontrollmechanismen der Wärmebildung sind in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zelle, lokalisiert oder zielen auf diese ab. Die Arbeitsgruppe Fromme erforscht die molekularen Bestandteile dieses Informationsflusses mit dem Ziel Strukturen aufzuklären, deren Manipulation plausibel zur pharmakologischen Behandlung metabolischer Erkrankungen beitragen können. Dazu werden die bioenergetischen Eigenschaften von Mitochondrien von der kleinsten Ebene einzelner Organellen, über Zellen und Biopsien, bis zum gesamtem Organismus untersucht.

OPEN POSITION - Postdoctoral research fellow